Allgemein

Thema: Archäologie-Urlaub

 Wenn graben, dann mit archäologischer Begleitung!

„… Nach einer gründlichen Recherche im Netz steht fest – im Regelfall handelt es sich bei einem Archäologie-Urlaub um nichts anderes als um die Teilnahme an einer archäologischen Ausgrabung, für die der „Urlauber“ selbst zahlt. Manch einen gestandenen Wissenschaftler mag da die Angst beschleichen, einer Horde ungeschulter Laien gegenüberzustehen, die mit unserem kulturellen Erbe hantieren – womöglich ohne sich darüber im Klaren zu sein, was sie da tatsächlich in ihren Händen halten, bzw. wo sie gerade mit ihren Füßen hinüber stapfen.

Aber kann man das wirklich so sehen? …“

Wer meinen Artikel zum Thema Archäologie-Urlaub noch nicht gelesen hat, kann dies unter : http://destinatio.de/archaeologie-urlaub-ferien-oder-grabung/ nachholen.

PS:
Das von mir empfohlene Bamburgh Research Project hat für diesen Sommer noch Plätze frei. Besonders für Studenten ein äußerst empfehlenswerter Ort an den ich immer wieder gern zurück denke!

http://bamburghresearchproject.wordpress.com/2014/04/03/quiet-time/

[fblike]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen